Textversion
StartseiteGeschenkideenHörgerätebatterienSpezial-Telefone & HörenOutdoor, Fit & SportZuhauseSchuheRaumduft

Schuhe:

leguano - Barfussschuh

Waldies - Vento-Shoes

Gottstein magicfelt - natürlicher Hausschuh

Körperpflege

leguano - Barfussschuh:

leguano denim sand

leguano aktiv - der Barfussschuh

leguano style

leguano Sneaker

leguano Ballerina

leguano PREMIUM

leguanito

Über barfuss-leguanos

Allgemein:

Startseite

Über uns - About us

Hinweis

Impressum

AGB

Versandhinweise

Kontakt

Materialzusammensetzung barfuss - leguano® PREMIUM

Ein edles, dezentes Design in schwarz, royalblau, marineblau, rot, grau und weiß, mit idealer Passform durch eine neu konzeptionierte Materialzusammensetzung bestehend aus: 67% Schurwolle, 21% Polyamid, 2% Polypropylen, 8% Baumwolle und 2% Elastan.

Das Obermaterial der barfuss-leguano® PREMIUM mit Socken der weltbekannten Marke »Kunert« ist auf Schadstoffe geprüft und gesundheitlich unbedenklich. Neben ihrem besonders angenehmen Tragekomfort zeichnet sich die leguano durch eine hohe Wärmedichte bei gleichzeitig verstärkter Feuchtigkeitsabgabe nach außen hin aus. Der verstärkte und speziell gestrickte Fersenbereich vermittelt einen außergewöhnlich guten Halt. Überdies legen wir großen Wert darauf, daß die verwendete Wolle von Schafen kommt, die keiner "Mulesing-Behandlung" unterzogen worden sind.

Die Sohle besteht aus körperfreundlichem LIFOLIT®, das die Anforderungen der Spielzeugnorm EN 71/9 erfüllt, und ist so widerstandsfähig, dass auch Glassplitter und Ähnliches ungefährlich bleiben. Das empfindsame Barfußgefühl bleibt erhalten.

Die barfuss-leguano® PREMIUM ist besonders leicht und kaum spürbar, der ideale Barfussschuh für alle Lebenslagen und jede Gelegenheit.

Natürliches Laufen oder:

Ökonomisches Laufen neu entdecken: Barfusslaufen mit der schützenden leguano tut nicht nur den Füßen gut. Laufen ist die einfachste und natürlichste Sache der Welt. Es hält fit, jung und gesund. Und dennoch: Auch Verletzungen, egal ob Knie- Hüft- oder Rückenprobleme, aber vor allem Fußbeschwerden, die nicht oder nur schwer behandelbar sind, gehören leider zum Alltag.

Vermeiden lässt sich diese Entwicklung nur durch die Rückbesinnung auf die Formen der Bewegung, die uns mitgegeben wurden. So, wie Menschen schon seit Hunderttausenden von Jahren sich bewegt haben, als Laufen noch etwas Natürliches war und zum Alltag gehörte und nicht einer speziellen Bevölkerungsgruppe vorbehalten war.

Über den natürlichen Laufstil

Das Natürliche Barfusslaufen besteht aus einer ständigen Folge von An- und Entspannung - bei jedem Schritt !

1. Das Barfusslaufen erfolgt, indem möglichst mit der ganzen, flachen Fußsohle (geräuscharm) aufgesetzt wird, das Abdrücken mit den Zehen (und nicht mit dem Vorfuß) erfolgt, das Knie ganz durchgedrückt wird (dabei entspannt die gesamte Muskulatur), der Fuß durchschwingt (und damit auch die Achillessehne entspannt) und erneut mit dem anderen, flachen Fuß aufgesetzt wird. Diesen Laufstil können Sie sehr gut bei Sprintern beobachten, die sich nicht den Luxus erlauben, den Körper beim Laufen auch nur einen Millimeter nach oben zu beschleunigen.

2. Hierdurch sparen Sie den erheblichen Kraftaufwand, den Sie bisher für diese "Hüpftechnik" aufgewandt haben. Durch den engeren Bodenkontakt werden Sie zudem deutlich schneller und ausdauernder, laufen Sie schmerz- und verletzungsfrei, soweit kein einschränkender pathologischer Befund vorliegt.
Hinzu kommt, dass Sie nunmehr auch beim Laufen die Landschaft beobachten können - vergleichbar einem Spaziergänger. Das war bisher durch das Hüpfen nicht möglich, ohne dass Ihnen schwindelig geworden wäre.

3. Ein weiterer Vorteil des Barfusslaufens ist die Möglichkeit, wirklich geradeaus laufen zu können, da Ihre Füße wieder unmittelbaren Kontakt zum Boden haben. Das ist beim beschuhten Laufen nicht möglich. Dort laufen die Schuhe, und nicht die Füße - vergleichbar einem Stelzenläufer. Auch so sparen Sie beispielsweise über die Marathondistanz zwischen 500 und 1000 Metern!

Wenn Sie testen wollen, ob Sie ökonomisch und damit natürlich laufen, nehmen Sie einen Becher mit Wasser. Wenn Sie beim Laufen nichts mehr verschütten, ist Ihr Laufstil so, wie die Natur ihn für uns Menschen vorgesehen hat: ökonomisch, schmerz- und verletzungsfrei!

Wie sollte ich mit dem Barfussgehen anfangen, mit kurzen Zeiten oder gleich den ganzen Tag?
Bitte bedenken Sie, dass Ihre Fussmuskulatur bisher weitgehend vernachlässigt war und sich erst langsam wieder aufbauen muss. Das betrifft aber nicht nur die Muskulatur, sondern auch Sehnen, Bänder und die besonders empfindlich gewordene Fusshaut. Beginnen Sie langsam, mit kurzen Geh- oder Laufstrecken. Achten Sie darauf, was Ihr Körper Ihnen sagt. Wenn sich Muskelkater einstellt, einige Tage warten, bis dieser vorbei ist und dann Distanzen und Zeiten langsam steigern.

Grundsätzlich gilt: Beim Barfussgehen können Sie keine Fehler machen. Aber geben Sie Ihren Füssen die Gelegenheit, sich langsam wieder an die neuen Aufgaben zu gewöhnen. Dafür werden Sie bei jedem Schritt mit einer fabelhaften Reflexzonenmassage und einem tollen Wohlgefühl belohnt.

Weshalb sollte ich mit den leguanos gehen oder laufen?
Weil die Natur uns ohne Schuhe hat auf die Welt kommen lassen. Die Schuhsohle wirkt wie eine Gipsschiene. Dadurch wird die Fußmuskulatur »ausser Betrieb« gesetzt. Die Folgen:
Der Fuß bricht im wahrsten Sinne des Wortes zusammen. Die dreidimensionale Struktur verändert sich hin zum Plattfuss, Knickfuss, Senk- oder Spreizfuss. Deshalb ist Barfussgehen nötig, um die Fußmuskulatur zu reaktivieren und die Probleme zu beseitigen.

Kann ich die leguanos überall anziehen?
Selbstverständlich. Die äußerst bewegliche, aber sehr widerstandsfähige Sohle ist für jeden Untergrund geeignet. Egal ob zuhause, beim Spazierengehen, im Theater, beim Hallensport, beim Marathonlaufen oder beim Wandern - überall dort, wo Sie sich barfuss bewegen wollen, ist dies mit der schützenden barfuss-leguano problemlos möglich.

Waschanleitung

Einkauf- und Pflegetipp

Tipps zum leguano

Sie können unsere leguanos einfach in der Waschmaschine bei 40° waschen, keinen Weichspüler verwenden und bitte nicht schleudern.

Ein kleiner Tipp, um recht lange Freude an und mit der barfuss-leguano zu haben, ist folgender:

Die leguanos gibt es in 6 Strassenschuhgrössen:

XS (36/37) - S (38/39) - M (40/41) - L (42/43) - XL (44/45) und XXL (46/47)

Achten Sie bei der Bestellung darauf, die Größe Ihrer Strassenschuhe zu wählen. Selbstverständlich tauschen wir Ihre leguanos um, sollte die gewählte Größe einmal nicht passen. Wir bitten Sie aber, um unnötige Kosten zu vermeiden, nicht gleich verschiedene Grössen zu bestellen, um dann ein Paar wieder zu retournieren.

Die leguano wird im Prinzip wie eine Socke angezogen. Beachten Sie aber bitte, dass Sie das Obermaterial schonen, indem Sie mit einer Hand unter die Sohle greifen und diese dann vorsichtig nach hinten über die Ferse ziehen. Ein Ziehen mit beiden Händen an der Socke stresst die Verbindungsstelle zwischen Sohle und Socke. An der Ferse sollte die leguano immer richtig sitzen. An den Zehen passt sich die Socke der Fußform an. Insgesamt sollte die leguano stets stramm am Fuss anliegen.

Und jetzt wünschen wir Ihnen ganz viel Freude an und mit der barfuss-leguano und der neuen Freiheit für Ihre Füsse.


sana-X - der Schweizer Shop für Gesundheit, Wohlbefinden, Lebensfreude